Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv der Kategorie ‘Kurzfilme‘

M.A.M.O.N. - Latinos VS. Donald Trump (Donald-Trump-Megatron-Kurzfilm)

10. November 2016

Dieser (äußerst realistische Film) über die Zustände an der amerikanisch-mexikanischen Grenze Mauer unter der Präsidentschaft von Donald Trump ist zehn Tage vor der US-Wahl veröffentlicht worden.

M.A.M.O.N. (Monitor Against Mexicans Over Nationwide) is a satirical fantasy sci-fi shortfilm that explores with black humor and lots of VFX the outrageous consequences of Donald Trump´s plan of banning immigration and building an enormous wall on the Mexico - US border.

The dark comedy showcases a spectacular fight involving bizarre weapons, and numerous dark jokes about the cliches and stereotypical antics of the Mexican and Latino community, as the quinceañera, the quetzalcoatl, the lucha libre, the mariachi, the chapulín colorado, etc.

M.A.M.O.N. is part of the Wecanfxit project, powered by Uruguayan production house Aparato.
Our mission is to change the world using our geeky weapons: cinematography, visual effects and CGI.
Our motto: Making the world a better place, one pixel at a time.

M.A.M.O.N. - Latinos VS. Donald Trump short film cortometraje

DirektYoutube

via Cartoon Brew

»Witness« erzählt auf brilliante Weise einen ganzen Kinofilm in nur vier Minuten [Animated Short]

8. November 2016

Tatsächlich könnte die Geschichte, die Alexandre Berger, Christ Ibovy und Hugo Rizzon hier so gekonnt animiert erzählen, einen Psychothriller in Kinofilmlänge füllen. Für mein ängstliches Herz wäre das dann nichts, aber die vier Minuten hier unten waren genau die richtige Thrillerportion für mich.

WITNESS

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

70s Venice Beach [Relaxed Animated Music Video]

31. Oktober 2016

Ein sehr hübsches Portrait von Venice Beach in den Siebzigern haben Damien Deschamps, Vincent Gallut und Lucie Prigent hier geschaffen. Das Musikvideo für den selbst geschriebenen Song ist gleichzeitig ihre Abschlussarbeit an der Animationshochschule École Georges Méliès 2015 geworden.

70s Venice Beach

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

In »fluffy’s third eye« öffnet eine Katze ihr drittes Auge und wird nicht ganz glücklich damit

27. Oktober 2016

Ich weiß nicht so genau, wie das mit dem dritten Auge so funktioniert, aber die Katze, die Victoria Vincent da für ihre Geschichte gezeichnet hat, macht einen unglaublich sympathischen Eindruck auf mich.

fluffy’s third eye

Direktvimeo

via Stash

Zeitreisen-Comedy-Short: The Faux Pas | BriTANicK

20. August 2016

Bewährtes Time travel-Comedy-Gold von BriTANicK alias Brian McElhaney and Nick Kocher.

»Practice makes… time and space implode.«

The Faux Pas

DirektYoutube

via Youtube

In »Finito« surft ein kleiner Roboter in seinen Pausen bis zum bitteren Ende

16. August 2016

Jetzt hab ich die Geschichte in der Überschrift schon verraten, aber das ist nicht schlimm für das An­schau­vergnügen. Denn wann sieht man schon so einen goldigen kleinen, von seiner Arbeit gelangweilten Roboter das Leben als Surfer genießen? Superduper Kurzfilm von Gabriel D’Orazio und Mauricio Bartok aus Brasilien. Und untendrunter noch eine kurze Erklärung, wie der Roboter surfen lernt.

Finito

Direktvimeo

Making of new short film

DirektYoutube

via Kuriositas

Animated Short: Dame Mit Hund (in dem alles mit Fussspuren erzählt wird)

3. August 2016

Die kleine Geschichte der Dame mit Hund, die im Park auf jemanden trifft, den sie eigentlich lieber nicht treffen würde. Clever erzählt nur mit den Spuren, die die Figuren auf dem Parkboden hinterlassen.
Von Sonja Rohleder, Studio Talking Animals aus Berlin.
Eine ganz ähnliche (aber doch ganz anders ausgeführte) Erzählweise verwendet auch der sehenswerte Kurzfilm Surface.

DAME MIT HUND (walk the dog)

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

»OSSA« ist ein kleines, rohes Stop-Motion-Meisterwerk

13. Juli 2016

Roh, weil Dario Imbrogno die Abhängigkeit seiner Figur von den verwendeten Stop-Motion-Animations­mitteln nicht verheimlicht, sondern gleich zum Thema seines Films macht. Und es ist erstaunlich, wie schnell man die Figur trotz der offen sichtbaren Bewegungsmittel als selbständige Persönlichkeit wahrnehmen kann.
Etwas ähnliches, aber eher auf der lustigen Seite, gibts hier: Stop Motion Experiment.

OSSA

Direktvimeo

via Stash