Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv der Kategorie ‘Kurzfilme‘

Short Short: DIS \ CONNECT - Holzpuppen an Stäben, Handys und der Sinn des Lebens

13. Januar 2015

Oh, schon wieder ein Film, der vor Handys und ihren schrecklichen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft warnt!

Zum Glück geht Doug Hindson nicht ganz so ernst an die Sache ran und das Verteufeln moderner Techno­logie geschieht eher mit einem (vielleicht traurigen) Augenzwinkern. Und mit einer sehr hübschen Holz­szenerie und ganz tradi­tioneller, gut gemachter Puppenspielerei.

A search for higher meaning, dissatisfaction with the status quo and a sense that you’re the first person to feel this way. You’re not.

A semi-satirical coming of age story told by handmade wooden puppets.

DIS \ CONNECT

Direktvimeo

via Animated Review

Short Short: This That Year - Erbrochene Neujahrvorsätze

4. Januar 2015

This That Year ist ein Film zu einem sehr ernsten Thema, nämlich dem Entschluss, sich im neuen Jahr endlich in den Griff zu bekommen und sein Leben herumzureissen. Bis zur Pointe bei 1:47, die mir wirklich sehr gut gefallen hat.
Von Tomás Whitmore mit Ky Soto und Michelle Stratton.

This That Year (Short Film)

Direktvimeo

via WeAreDN

Animated Short: Rocketboy - Eine Geschichte von Krieg, Flucht und Raketen zu heiterer Musik

27. Dezember 2014

Ein kleiner koreanischer Junge, dessen Kindheit und seine Faszination für Raketen sich raffiniert über die Seiten eines Notizbuchs legen. Und darüber haben die Macher trotz der Kriegsszenen durchgängig heitere Akkordeonmusik gelegt, was dem Ganzen eine sehr ungewöhnliche, manchmal auch sehr irritierende Stimmung verleiht.
Regie Minhyuk Jang, Produktion Studio 2grey aus Südkorea.

Rocketboy

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

Animated Short: Hase und Hirsch - Rabbit and Deer - ein zweidimensionaler Film, in dem sich der Hirsch in 3D verwandelt und den Hasen in zweidimensionale Verzweiflung treibt

16. Dezember 2014

Der Hirsch und seine Freundin die Häsin leben glücklich zusammen in einer zweidimensionalen Welt, bis der Hirsch durch Zufall die dritte Dimension entdeckt. Eine Katastrophe für das Zusammenleben mit seiner Freundin! Ein supertoller Film, der sich ideal für einen verregneten Sonntagnachmittag eignet (eine Viertelstunde kann man dann vielleicht eher einplanen), und in dem die Verzweiflung der Häsin zum Glück nur von sehr kurzer Dauer ist. Ein zu Recht mit vielen Preisen überhäufter Film von Péter Vácz, ein Making-Of gibts auch.

Rabbit and Deer (Nyuszi és Őz)

Direktvimeo

via FernSehErsatz

Großartiger animierter Kurzfilm über zwei Häuser auf der Suche nach einem neuen Zuhause: Home Sweet Home

9. Dezember 2014

Zwei Häuser auf einer unglaublich hübsch dargestellten Wanderschaft durch Amerika. Bestimmt einer der schönsten animierten Kurzfilme diesen Jahres mit vielen, sehr liebevoll ausgedachten Ideen. Neun seeeeehr unterhaltsame Minuten. Wowwowwow dafür an Pierre Clenet, Alejandro Diaz, Romain Mazevet und Stéphane Paccolat und ein Extra-Wow für die Musik von Valentin Lafort, die das Ganze als Abschlussfilm an der supinfocom Arles gemacht haben.

»This is the story of a house which escapes from its suburban foundations and sets off on an epic journey.«

Home Sweet Home

Direktvimeo

via Stash

Zoochosis: War - Eine Frau, Erdbeeren und zwei verfeindete Ameisenvölker

4. Dezember 2014

Zwei Ameisenfeldherren auf Kriegspfad im Kampf um die höchste Erdbee(h)re. Von Patrick Scott / Zoochosis.

The greatest conflicts seem small when looked at from a higher perspective.

Zoochosis: War

DirektYoutube

Vorher: Zoochosis: Bounce

via Zoochosis

Bester Comedy Science Fiction Kurzfilm des Jahres: Time Trap (Stranded in Space, but not in Time…)

3. Dezember 2014

Eine Jury aus mir und meinen anderen 17 multiplen Persönlichkeiten hat entschieden: Time Trap ist der beste Comedy Science Fiction Kurzfilm des Jahres. Die Jury ist sich einig:

  • eines der am besten designten Raumschiffe ever
  • der am besten designte Astronautenhelm (der nicht verrät, ob »Spaceman Fripp« darunter ein Mensch oder ein Alien ist, der aber trotzdem Emotionen ausdrücken kann)
  • unvorhersehbare (funktionierende) Gags
  • geschnitten ohne die kleinste Länge
  • eine Story ohne das oft so typische Science Fiction-Mimimi
  • eine Produktion auf Hollywoodniveau
  • schwarzer Humor
  • ein Zeitreisegerät der Spitzenklasse

Kurz: Danke, danke, danke Michael Shanks für diese tollen sieben Minuten! (Michael Shanks ist übrigens auch für die exzellente Star Wars Trailerparodie Episode VII Trailer - George Lucas’ Special Edition mitverantwortlich).

After losing control of his engines, bumbling spaceman Fripp finds himself at the mercy of his spaceship. A thrilling descent through an asteroid belt ensues, after which he finds himself marooned on a post-apocalyptic Earth. Without a working spacecraft, the interstellar time-traveler must dip into the dead planet’s history in order to find a way home.

Time Trap (Short Film)

DirektYoutube

via Marco von Minds Delight, der sich mit so einem Zeitreisegerät zum Comickönig der Welt aufschwingen würde.

Animated Short Short: + D R O M E O + Die Geschichte vom kleinen Astronauten, der im Weltraum einen Drachen steigen lassen wollte

24. November 2014

Wenn wir mal gleich am Anfang die Frage aus unserem Kopf streichen, warum ein Astronaut nicht weiß, dass man auf einem atmosphärelosen Planeten keinen Drachen steigen lassen kann, dann sehen wir hier ein großartiges Stück animierter Schönheit. Florian Gerstner läßt den kleinen Astronautenprotagonisten in seiner Abschlußarbeit der Hochschule Mannheim auf einem wunderhübschen marsähnlichen Planeten landen und zunächst erfolglos versuchen, besagten Drachen steigen zu lassen. Das Ende des Films ist genauso überraschend (und kreativ ausgedacht) wie die Bilder schön sind. Die ebenso gelungene Musik ist von Dennis Borger.

+ DROMEO +

Direktvimeo

via Short Animation