Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Monatsarchiv für November 2016

How China is changing Hollywood

29. November 2016

China hat die USA als Land mit dem größten potentiellen Kinopublikum fast überholt. Kein Wunder, dass Hollywood versucht, mehr als 34 Füße (diese Zahl spielt eine wichtige Rolle in der US-chinesischen Kinobeziehung) in die chinesische Tür zu bekommen:

How China is changing Hollywood

DirektYoutube

via Update or Die!

Adrift - Eine Minidoku über Weltraummüll (sehr, sehr viel Weltraummüll)

29. November 2016

Da fliegt eine Menge menschengemachter Müll rund um die Erde: 16.300 Stücke davon sind größer als 10 cm. 60.000 sind größer als 5 cm, 200 Millionen größer als 1 mm, und (Trommelwirbel!) es gibt eine Billion Teile, die größer als 0,1 mm sind.

0,1 mm hört sich jetzt nicht so gefährlich groß an, aber die Geschwindigkeit, mit der selbst diese Kleinteile unterwegs sind, macht sie so gefährlich:

»Aufgrund der hohen Geschwindigkeit besitzt ein Teilchen mit 1 g Masse eine Energie von 50 kJ, was der Sprengkraft von etwa 12 g TNT entspricht, sodass sowohl das Teilchen als auch das unmittelbar getroffene Material explodieren. [...] Selbst Einschläge kleinerer Partikel bis in den Submillimeterbereich können empfindliche Nutzlasten beschädigen oder Raumanzüge perforieren.« (Wikipedia)

Ein spannendes Thema also, aber irgendwie auch sehr trocken (diese ganzen Zahlen!).
Cath Le Couteur and Nick Ryan schaffen es allerdings, diese ganze Müllgeschichte unterhaltsam und sogar ein bisschen poetisch zu erklären - unter anderem mit der Story eines verlorenen Spachtels (»Spatula«) und des immer noch herumfliegenden ersten amerikanischen Satelliten Vanguard:

Adrift (Webseite zum Film)

Direktvimeo

via Sopitas

A Drone Through Africa

28. November 2016

Na der Titel sagt ja schon alles, obwohl ich glaube, dass 90% der Aufnahmen im südlichen Afrika entstanden sind, vielleicht weil der Fotograf naudewashere aus Kapstadt kommt.
Und es wirkt vielleicht ein bisschen wie ein Tourismuswerbefilm mit den posierenden Menschen, ist aber trotzdem sehr schön.

[P.S.: Wie sich herausgestellt hat (weil das Video von naudewashere verschwunden ist), ist das tatsächlich ein Werbespot für eine Hotelkette und die Bilder sind alle in Südafrika, Botswana und Sambia entstanden. Was wo aufgenommen wurde, steht in der Beschreibung auf Youtube. Danke Gilly für den Hinweis!]

A Drone Through Africa

DirektYoutube

via kuriositas

I’m Not a Punk Anymore

24. November 2016

Für uns alle kommt (vielleicht) irgendwann mal die plötzliche Erkenntnis, dass man längst nicht mehr das ist, wofür man sich früher mal gehalten hat. Dan Britt hat diesen Zeitpunkt hier augenzwinkernd für einen stereotypischen englischen Punk (mit extra komponierter Musik!) aufgezeichnet.

Ein kleines »Buhh!Buhh!Buhh!« für die letzte Szene.

I’m Not a Punk Anymore

Direktvimeo

via WeAreDN

Mr Night Has a Day Off: Was Herr Nacht so in seiner Freizeit anstellt [Animated Short Short]

23. November 2016

Hauptsächlich weiße Dinge schwarz machen, was ziemlich niedlich anzusehen ist.
Gedreht und animiert von Ignas Meilunas in Vilnius, Litauen.

»Why the night is changing the day? When you don’t like something, you change it.«

MR NIGHT HAS A DAY OFF - short film

Direktvimeo

via Mr Maik Seldom Has a Day Off

Do NOT relax driving a motorcycle (even for a second)

23. November 2016

Denn in einer Sekunde kann selbst auf einem nicht so schnellen Motorroller eine Menge passieren.

DO NOT RELAX DRIVING A MOTORCYCLE, ACCIDENT DISTRACTION

DirektYoutube

via miBrujula.com

Wenn ein kranker Tiger bei dir zuhause im Bett liegt…

22. November 2016

…dann könnte es sein, dass du in den Weihnachtswerbespot des WWF-UK (Tigerbeschützerlink) geraten bist.
Der ist ganz toll geworden, obwohl er mich aufgrund des fehlenden Kuschelfaktors ein klitzekleines bisschen kalt lässt. Dabei ist das sehr ehrlich von diesem Film, denn natürlich kann man mit einem kranken, wilden Tiger nicht einfach so rumkuscheln (und die Kuschelerwartung ist höchstwahrscheinlich eine Folge der extremst emotionalen Weihnachtswerbung, die im Moment sonst überall rumfliegt).

#iProtectTigers: WWF-UK Christmas advert 2016

DirektYoutube

via Stash

Dieser Spamüsierpark in Japan wird vielleicht Wirklichkeit

22. November 2016

Jedenfalls wenn es nach dem Bürgermeister des japanischen Badeorts Beppu geht, der den Bau dieses (sehr heiss­was­ser­lastigen) Vergnügungsparks versprochen hat, falls das Video dazu eine Million Views bekommt. Sollte eigentlich kein Problem sein, ein Viertel davon ist 1 1/2 Tage nach der Veröffentlichung schon geschafft. Bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob es im Park kostenlos Handcreme gegen schrumpelige Finger geben wird.

“1 Million Views Make it a Reality!” Beppu City Spamusement Park Project!

DirektYoutube

via RocketNews24