Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

»OSSA« ist ein kleines, rohes Stop-Motion-Meisterwerk

0
13. Juli 2016, 19:53

Roh, weil Dario Imbrogno die Abhängigkeit seiner Figur von den verwendeten Stop-Motion-Animations­mitteln nicht verheimlicht, sondern gleich zum Thema seines Films macht. Und es ist erstaunlich, wie schnell man die Figur trotz der offen sichtbaren Bewegungsmittel als selbständige Persönlichkeit wahrnehmen kann.
Etwas ähnliches, aber eher auf der lustigen Seite, gibts hier: Stop Motion Experiment.

OSSA

Direktvimeo

via Stash

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5302


Ähnliche Links:

Einen Kommentar schreiben