Keiner will nach Kiel: Fischköppe pampern, oder wie Lobbyismus funktioniert

0
28. Juni 2012, 12:56

Im Jahr 2001 stehen Werftensubventionen (das »Fischköppe pampern«) auf der Kippe und Fachkräfte sind knapp bei der HDW-Werft, weil keiner nach Kiel will (völlig unverständlicherweise)(für manche Menschen).
Was macht man also als Kieler Werftenbesitzer (der damalige Besitzer Babcock ist inzwischen übrigens pleite)? Man beauftragt die Agentur Melches Vonderstein (im Video noch unter dem alten Namen Steinle Melches) damit, Lobbyarbeit zu betreiben.

10 Jahre später zeichnet Schönheitsfarm Production den erfolgreichen Verlauf der Kampagne in diesem hübschen und anschaulichen Video für Steinle Melches nach:

agency cases: politics part2

// creative direction: alexander breker
// animation: daniel goettling, daniel springer

(Hat der Sprecher auch mal You don’t know Jack gesprochen?)

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2894


Ähnliche Links: Die neuesten Artikel auf der Seitvertreib Startseite
Du möchtest einen Kommentar schreiben?
Die direkte Kommentarfunktion ist mangels Nachfrage im Moment nicht verfügbar, aber du kannst gerne per Email einen Kommentar posten, der dann hier erscheint! Bitte einfach den Anfang der Artikelüberschrift als Betreff verwenden und dann ab an:
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs