Monatsarchiv für März 2012

Animated Short: »Fragments« von Hugo Bravo

28. März 2012

Eine sehr ungewöhnliche, sehr dynamische und interessante Welt aus vielen Bruchstücken und verzerrten Perspektiven erzeugt Hugo Bravo in »Fragments«. Bravo, Hugo! ;-)

»Isoliert auf einer sich auflösenden Insel, verloren im Nirgendwo, wird ein Mann von einer bedrohlichen Existenz aus seiner Erstarrung geweckt.«

Fragments - Hugo Bravo von KAWASTUDIO

Realisierung und Konzept: Hugo Bravo.
Produktion : Dimitri Cohen-Tanugi, Alexis Laffaille, Pierre Razetto, Morgane Souris.
Schauspieler: Pierre Razetto und Mehdi Leffad.
Kawanimation

Demoreel von Hugo Bravo

via KAWASTUDIO

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2688

Wir sind Darmrohr. Giulia Enders’ preisgekrönte Wissenschaftscomedy.

28. März 2012

Endlich hab’ ich mich aufgerafft und das Darmvideo, das schon überall* zu sehen war, angeschaut.
Es lohnt sich. Wirklich. Auch wenn einen der Darm einen Furz interessiert, hat man trotzdem 10 lustige Minuten. Giulia Enders ist nämlich nicht nur Wissenschaftlerin, sondern auch noch eine geborene Komödiantin und hat beim Science Slam völlig verdient gewonnen.

Science Slam (1. Platz): Darm mit Charme

*schon im Februar auf der renommierten Wissenschaftspublikation Minds Delight von Prof.Dr.Dr. Marco Pinky Brain

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2686

Asa Branca - Forro in the Dark feat. David Byrne

28. März 2012

Asa Branca ist ein Song aus den 40ern, Forro in the Dark eine brasilianische Band aus New York und David Byrne ein meiner Meinung nach schrecklicher Sänger. Das Video und die Musik sind trotzdem toll.

Wer mal sehen will, wie zu Forró getanzt wird: Volle Verführung mit vollflächiger Berührung: Forró!

Asa Branca -FITD feat. David Byrne von Karina Correa

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2687

Sintayehu Tishale: Der Tischler, der alles mit den Füßen macht

27. März 2012

Sintayehu Tishale kann wegen einer Polioerkrankung seit der Geburt seine Arme nicht bewegen.
Das hat ihn aber nicht davon abgehalten, mit Hilfe seiner Füße Tischler zu werden (oder Schreiner, wie manche sagen), ein Meister im Umgang mit Hammer, Nagel und anderen Werkzeugen. Und eine lokale Berühmtheit in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abbeba.
Wie oft er sich wohl schon den Witz anhören musste, dass er der einzige Tischler ist, der sich noch nie den Hammer auf den Daumen gehauen hat?

The Armless Carpenter

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2685

Wie Perpetuum Bulldogge den Tag verbringt

26. März 2012

Das süßeste, das du heute zu sehen bekommen wirst. Im Bereich Hundecomedy jedenfalls. ;-)
Und bei Bedarf* findest du bei Gilly noch das lustigste, das du heute im Bereich Hundecomedy zu sehen bekommen kannst.

perpetual motion bulldog can’t be stopped

*Hundecomedybedarf - ganz weit oben auf der Maslowschen Bedürfnispyramide!

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2682

Upstairs - Wozu »Darf ich ehrlich sein?« am Ende eines Dates führen kann

26. März 2012

Die Frage »Darf ich ehrlich sein?« am Ende eines Dates mit romantische Hintergedanken lässt eigentlich nichts gutes ahnen.
In dieser kurzen Geschichte führt sie zum Anfang einer Beziehung, die genau einen Monat dauern wird. Denn darauf haben sich die beiden Parteien am Schluss brutal ehrlich geeinigt.
So unromantisch! Aber ehrlich! Die Idee ist übrigens nicht ganz neu. Wer es kürzer mag, der wird hier fündig: Ein absolut ehrliches erstes Date und nichts als Lügen über das Wochenende

Upstairs

Regie und Drehbuch: Shawn Wines
Schauspieler: Josette Barchilon and Adam Lustick

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2679

Tampax: Red - Saugfähigkeit For The Win

26. März 2012

Jede Menge ausnahmsweise mal nicht blau gefärbte Ersatzflüssigkeit darf hier durchs Bild spritzen, um die sagenhafte Super-Saugfähigkeit von Tampax-Tampons zu beweisen.
Sekretagent Productions haben auf ihrer Webseite ein verschämtes »Spec« hinter den Titel des Werbespots gesetzt, denn sie haben das ohne Auftrag von Tampax als Werbung für sich selbst gemacht. Mission: »Shatter the norms in feminine hygiene advertising with an attention getting spot.«.

Commercial for Tampax Produced by Sekretagent Productions

via Nihilix

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2678

Wim Wenders Film »Room 666« aus 1982 online: Steven Spielberg, Jean-Luc Godard, Rainer Werner Fassbinder u.a. über die Zukunft des Kinos

26. März 2012

Es ist das Jahr 1982 und Wim Wenders lässt bei den Filmfestspielen in Cannes eine Kamera im Zimmer 666 des Hotel Martinez aufbauen und einigen seiner Regiekollegen jeweils 11 Minuten Zeit, vor der laufenden Kamera über die Frage »Ist das Kino eine verloren gehende Sprache, eine sterbende Kunstform?« nachzudenken.
Ich hab’ nur Jean-Luc Godard richtig gesehen und den Rest erst mal durchgezappt, aber ich glaube, die Mehrheitsmeinung damals war, dass das Kino nicht aussterben wird. Außerdem interessant, einige berühmte Leute sozusagen ganz privat zu erleben.
Alle teilnehmenden Regisseure in der Reihe ihres Auftretens hier unter dem Video, Links zu ihren Wikipediaartikeln im Artikel zum Film selbst (gibt’s leider nur in der englischen Wikipedia)

Jean-Luc Godard, Paul Morrissey, Mike De Leon, Monte Hellman, Romain Goupil, Susan Seidelman, Noël Simsolo, Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog, Robert Kramer, Ana Carolina, Maroun Bagdadi, Steven Spielberg, Michelangelo Antonioni, Wim Wenders, Yilmaz Güney.

via MeFi

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2680



[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs