Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

In 4 Minuten durch die Mongolei mit dem Fiat Panda (und nicht nur im Zeitraffer)

2
18. Februar 2012, 15:59

11 Tage hat die Fahrt von der russischen Grenze bis zur Hauptstadt der Mongolei, Ulan Bator, in einem 1.2L Fiat Panda gedauert, und Jeff Diehl von SpotsUnknown lässt uns durch eine installierte Windschutzscheibenkamera daran teilhaben. Und er tut das dankenswerterweise nicht im »normalen« Zeitrafferstil mit möglichst naturdramatischer Musik darüber, sondern mixt auch richtige Videosequenzen dazwischen und kommentiert das ganze wunderbar trocken.
Höchst spannend, so eine Mongolei-Reise. Aber sehr flach und ziemlich steppig.

Drive Across Mongolia in 4 Minutes von SpotsUnknown

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2600


Ähnliche Links:

2 Kommentare

  1. Cooles Video, für mich wäre die Mongolei glaube ich eher nichts. Da wäre ich dann doch lieber in einer Großstadt.

  2. Ulan Bator hat 1 Million Einwohner.
    Na, immer noch kein Interesse? ;-)

Einen Kommentar schreiben