Monatsarchiv für Januar 2010

La Puerta: Türen in Stop Motion

24. Januar 2010

Türen, Türen, Türen: ein Video in Stop Motion-Technik unter tatkräftiger Mithilfe von Türen und Hauswänden u.a. aus Grottaglie, Rom, Barcelona und Murcia, gemacht von Sam3.

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=546

Wenn die Queen ein Alien wäre: Today On Xantiar

20. Januar 2010

Der britische Comedian Adam Buxton hat sich mal überlegt, wie eine Festveranstaltung des britischen Königshauses wohl aussehen würde, wenn sich das ganze nicht auf der Erde sondern auf dem Planeten Xantiar abspielen würde.
Herausgekommen ist - auf der Basis einer echten Fernsehreportage über die Queen - ein Bericht über die “Zeremonie zur Erinnerung an die große Bohrung von Xantiar”. So wird dann aus dem Buckingham Palace “die Löcher von Jantricar”, der Queen wächst eine Röhre aus dem Kopf, die Pelzmützen der königlichen Leibgarde sind Symbioten und Grund der Veranstaltung ist die Würdigung eines riesigen Wurmes.
Fa-bel-haft das ganze! :-D

Adam Buxton hat auch eine Homepage

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=530

Gitarrespielende Piepmätze: Wie aus Zebrafinken Songvögel werden

19. Januar 2010

Die Künstlerin Céleste Boursier-Mougenot macht aus Singvögeln (hier Zebrafinken) sprichwörtliche Songvögel, indem sie in die Voliere einfach eine angeschaltete E-Gitarre stellt. Und die Zebrafinken haben anscheinend überhaupt keine Angst vor dem Teil und machen begeistert mit (über die musikalische Qualität des Oeuvres möchte ich hier allerdings nicht urteilen):

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=544

Jason Byrne macht Zellophancomedy

17. Januar 2010

Der irische Comedian Jason Byrne ist nicht nur ein begnadeter Zauberkünstler (siehe hier), sondern auch ein talentierter Sportler. Den Beweis tritt er hier beim Melbourne International Comedy Festival 2009 an, denn ganz offensichtlich ist er ein Meister im zellophaneingepackten Doppelrollen über Schaumstoffkeile.

Und hier nochmal der Link zu Jason Byrnes unvergleichlichen Version der schwebenden Jungfrau.

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=541

Wo süße Katzen, Pandas und Meerschweinchen… explodieren!

15. Januar 2010

Cute Things Exploding ist definitiv der ultimative Cuteness-Zerstörungskanal auf YouTube: alles was süß ist, wird dort erbarmungslos zur Explosion gebracht. Und das gibt manch’ einem, seien wir mal ehrlich, die Chance, all diese süßen Tierfilme ohne Rücksicht auf den eigenen Ruf zu genießen: “Du, ich schau’ das nur wegen der tollen Pyrotechnik, die die da zeigen!”

Die süßeste Mietzekatze des Internets: explodiert!

Der weltberühmte niesende Pandabär: explodiert!

Zwei obergoldige Meerschweinchen: Doppelexplosion!

Und ein ausgeflippter Hamster (oder ist das ‘ne Maus?): Kabumm!

Much more bei Cute Tings Exploding: IF THEY ARE CUTE, THEY WILL EXPLODE!

Noch nicht genug in die Luft gejagt?

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=540

Sandburgenkönig werden mit Willysphere

13. Januar 2010

Der holländische Sandkünstler Wilfred Stijger hat für seine Arbeit ein kleines Gerät erfunden, mit dem sich ganz einfach perfekte Halbkugeln aus Sand oder Schnee formen lassen:

Kaufen kann man das ganze z.B. bei Sons Of the Beach

Und sowas könnte dann bei der Arbeit mit Willysphere herauskommen und die Strandnachbarn erblassen lassen:
Foto aus dem Flickr-Stream von Wilfred Stijgr

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=539

Kurzfilm: Doxology. Tennisbälle, tanzende Autos und Gott.

11. Januar 2010

Schon mehr als 500.000 Menschen haben sich auf YouTube Michael Langan’s “Experimental-Komödie über Tennis, tanzende Autos und Gott” angeschaut.
Schön, wenn so viele Menschen 6 Minuten Zeit finden, um sich preisgekrönte Kunst zu Gemüte zu führen :-)

Was das Wort Doxologie bedeutet

Die offizielle Homepage des Films

Auch schön: “Der Tourist”

Alle Kurzfilme auf Seitvertreib

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=537

Kurzfilm: Kleiner Penis (”Du bist nicht Dein Penis!”)

6. Januar 2010

Daniel aus Norwegen findet endlich den Mut, eine Selbsthilfegruppe für Männer mit einem kleinen Penis zu besuchen. Alles läuft gut, bis er das schreckliche Geheimnis eines seiner neuen Freunde herausfindet…

Ein größenbezogener Kurzfilm von Stian Hafstad, entstanden als Abschlussarbeit in 5 Tagen in Bergen, Norwegen.

Apropos Bergen

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=529



  • Seite 2 von 3 123
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs